Darauf legen wir Wert!

Soziale und ökologische Verantwortung sind zwei wesentliche Säulen unseres Handels. Die Einhaltung höchster Qualitätsstandards bildet das Fundament jeder unternehmerischen Entscheidung.

Darauf legen wir Wert!

Soziale und ökologische Verantwortung sind zwei wesentliche Säulen unseres Handels. Die Einhaltung höchster Qualitätsstandards bildet das Fundament jeder unternehmerischen Entscheidung.

Wir stehen in der
Verantwortung.

Wir als Unternehmensgruppe sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, insbesondere gegenüber unseren Mitarbeitern und Kunden, bewusst. Uns ist klar, dass unsere wirtschaftlichen Aktivitäten soziale und ökologische Konsequenzen haben können, für deren Folgen wir uns verantwortlich zeichnen.

Als international agierende Unternehmensgruppe mit bekannten Marken sind wir in zunehmendem Maße mit unseren Produkten am Markt sichtbar. Hieraus resultiert ein deutlich steigendes Interesse an unseren Unternehmen und Produkten, insbesondere zu den Themen, wo und unter welchen Bedingungen wir unsere Produkte fertigen lassen, sowie den ökologischen Auswirkungen der Herstellprozesse.

Aktuell arbeiten wir mit einer Vielzahl von Produzenten zusammen, welche unsere Schuhe weltweit fertigen. Der Großteil unserer Produktion stammt hierbei aus dem asiatischen Wirtschaftsraum. Bei der Beurteilung der sozialen und ökologischen Standards müssen daher auch die verschiedenen kulturellen und gesetzlichen Rahmenbedingungen in den Produktionsländern berücksichtigt werden.

Neben diesen sozio-kulturell bedingten Unterschieden gibt es aber auch eine Reihe von universellen Standards, welche für alle unsere Produktionsstätten gelten müssen. Diese werden im Folgenden dargestellt:

Soziale
Verantwortung.

Für uns ist es wichtig, dass in unseren Produktionsstätten nachhaltig und sozial verträglich gearbeitet wird. Alle unsere Produzenten haben hierbei die folgenden Werte und Grundsätze, welche auf dem BSCI-Verhaltenskodex basieren, einzuhalten:

Keine Zwangsarbeit

Zu keinem Zeitpunkt darf es in unseren Produktionsstätten zu Sklavenarbeit oder anderer Form von Zwangsarbeit kommen. Des Weiteren ist die Anwendung von körperlichen Strafen verboten.

Keine Diskriminierung

Bei unseren Produzenten darf es zu keiner Zeit bei der Einstellung, Beförderung oder Bezahlung zur Diskriminierung von Mitarbeitern aufgrund des Geschlechts, der Religion, der Nationalität oder anderer persönlicher Eigenschaften kommen.

Keine Kinderarbeit

Bei unseren Partnern gilt ein striktes Verbot von Kinderarbeit. Jegliche Ausbeutung von Kindern ist daher verboten. Des Weiteren sind die Rechte jugendlicher Arbeitnehmer zu schützen.

Gerechte Löhne

In den Produktionsstätten muss es eine faire Entlohnung geben, welche den Arbeitern einen existenzsichernden Lebensunterhalt gewährleistet. In den meisten Ländern ist dies durch einen gesetzlichen Mindestlohn geregelt, ansonsten gelten Industriestandards.

Arbeitssicherheit

In den Produktionsstätten gelten klare Regeln für die Gewährleistung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Dazu gehören unter anderem Feuerübungen und der Schutz vor chemischen Stoffen.

Arbeitszeiten

Die Einhaltung der gesetzlich bzw. vertraglich geregelten Arbeitszeiten ist ein zentraler Punkt unserer Unternehmerischen Verantwortung innerhalb der Lieferkette. Die Überwachung erfolgt mittels interner Auditoren sowie durch externe, international tätige Prüfungsgesellschaften.

Versammlungsfreiheit

Das Recht aller Beschäftigten auf Gewerkschaftsgründung und -mitgliedschaft und Kollektivverhandlungen ist zu achten. In Ländern, in denen diese Rechte eingeschränkt sind, müssen alternative Möglichkeiten für die Beschäftigten gefunden werden. Es wird sichergestellt, dass Arbeitnehmervertreter Zugang zu den Arbeitsplätzen ihrer Mitglieder haben.

Antibestechungspolitik

Für sämtliche Geschäftsbereiche gilt eine Antibestechungs- und Antikorruptionspolitik.

Keine Zwangsarbeit

Zu keinem Zeitpunkt darf es in unseren Produktionsstätten zu Sklavenarbeit oder anderer Form von Zwangsarbeit kommen. Des Weiteren ist die Anwendung von körperlichen Strafen verboten.

Keine Diskriminierung

Bei unseren Produzenten darf es zu keiner Zeit bei der Einstellung, Beförderung oder Bezahlung zur Diskriminierung von Mitarbeitern aufgrund des Geschlechts, der Religion, der Nationalität oder anderer persönlicher Eigenschaften kommen.

Keine Kinderarbeit

Bei unseren Partnern gilt ein striktes Verbot von Kinderarbeit. Jegliche Ausbeutung von Kindern ist daher verboten. Des Weiteren sind die Rechte jugendlicher Arbeitnehmer zu schützen.

Gerechte Löhne

In den Produktionsstätten muss es eine faire Entlohnung geben, welche den Arbeitern einen existenzsichernden Lebensunterhalt gewährleistet. In den meisten Ländern ist dies durch einen gesetzlichen Mindestlohn geregelt, ansonsten gelten Industriestandards.

Arbeitssicherheit

In den Produktionsstätten gelten klare Regeln für die Gewährleistung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Dazu gehören unter anderem Feuerübungen und der Schutz vor chemischen Stoffen.

Arbeitszeiten

Die Einhaltung der gesetzlich bzw. vertraglich geregelten Arbeitszeiten ist ein zentraler Punkt unserer Unternehmerischen Verantwortung innerhalb der Lieferkette. Die Überwachung erfolgt mittels interner Auditoren sowie durch externe, international tätige Prüfungsgesellschaften.

Versammlungsfreiheit

Das Recht aller Beschäftigten auf Gewerkschaftsgründung und -mitgliedschaft und Kollektivverhandlungen ist zu achten. In Ländern, in denen diese Rechte eingeschränkt sind, müssen alternative Möglichkeiten für die Beschäftigten gefunden werden. Es wird sichergestellt, dass Arbeitnehmervertreter Zugang zu den Arbeitsplätzen ihrer Mitglieder haben.

Antibestechungspolitik

Für sämtliche Geschäftsbereiche gilt eine Antibestechungs- und Antikorruptionspolitik.

Ökologische
Verantwortung.

Das Unternehmen unternimmt seit langem erhebliche Anstrengungen, um den Themen Produktsicherheit und Reduktion von chemischen Stoffen im Produkt Rechnung zu tragen. Hierbei sind die folgenden Punkte von zentraler Bedeutung:

Reduktion der ökologischen Auswirkung

Durch einen nachhaltigen Umgang mit Energie und Wasser sollen die ökologischen Auswirkungen unserer Produktionen minimiert werden.

Umweltschonende
Verpackung

Wir sind bemüht, die Paarschachteln für unsere Schuhe und alle anderen Verpackungen unter möglichst ökologischen Gesichtspunkten zu gestalten.

Reduzierung von
VOC’s

Wir arbeiten permanent an der Umsetzung, den Gebrauch von VOC’s in der Produktion weiter zu reduzieren, z. B. durch den Einsatz von wasserbasierenden Klebesystemen.

Transport auf
dem Seeweg

Um die ökologischen Belastungen zu reduzieren, welche beim Transport unserer Produkte entstehen, sind wir bestrebt, unsere Produkte hauptsächlich auf dem Seeweg zu transportieren und den Gebrauch von CO2-intensiver Luftfracht zu minimieren.

Reduzierung von
CO2-Emissionen

Die Energienutzung in allen Unternehmensbereichen steht immer wieder auf dem Prüfstand, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. So wurde unter anderem der Hauptsitz in Detmold an das Fernwärmesystem der Stadt Detmold angeschlossen.

Vermeidung von
chemischen Stoffen

Die Einhaltung der Anforderungen der in Deutschland und der Europäischen Union gültigen Regelwerke wie REACh ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus beachten wir weitergehende Empfehlungen. Die Einhaltung der Grenzwerte wird im Rahmen unseres Qualitätsmanagements durch ständige Tests international akkreditierter, unabhängiger Prüf- und Forschungsinstitute überwacht und gewährleistet.

Reduktion der ökologischen Auswirkung

Durch einen nachhaltigen Umgang mit Energie und Wasser sollen die ökologischen Auswirkungen unserer Produktionen minimiert werden.

Umweltschonende
Verpackung

Wir sind bemüht, die Paarschachteln für unsere Schuhe und alle anderen Verpackungen unter möglichst ökologischen Gesichtspunkten zu gestalten.

Reduzierung von
VOC’s

Wir arbeiten permanent an der Umsetzung, den Gebrauch von VOC’s in der Produktion weiter zu reduzieren, z. B. durch den Einsatz von wasserbasierenden Klebesystemen.

Transport auf
dem Seeweg

Um die ökologischen Belastungen zu reduzieren, welche beim Transport unserer Produkte entstehen, sind wir bestrebt, unsere Produkte hauptsächlich auf dem Seeweg zu transportieren und den Gebrauch von CO2-intensiver Luftfracht zu minimieren.

Reduzierung von
CO2-Emissionen

Die Energienutzung in allen Unternehmensbereichen steht immer wieder auf dem Prüfstand, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. So wurde unter anderem der Hauptsitz in Detmold an das Fernwärmesystem der Stadt Detmold angeschlossen.

Vermeidung von
chemischen Stoffen

Die Einhaltung der Anforderungen der in Deutschland und der Europäischen Union gültigen Regelwerke wie REACh ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus beachten wir weitergehende Empfehlungen. Die Einhaltung der Grenzwerte wird im Rahmen unseres Qualitätsmanagements durch ständige Tests international akkreditierter, unabhängiger Prüf- und Forschungsinstitute überwacht und gewährleistet.